Stipendiatinnen

SISI versucht in einem Auswahlverfahren Mädchen zu finden, die sich durch Leistung und besondere Motivation auszeichnen und deren Sekundarschulbesuch aufgrund ihres familiären Hintergrunds finanziell gefährdet ist. Auf dieser Basis wurden zwei Auswahlverfahren durchgefürt. 2009 wurden fünf Schülerinnen, 2011 sechs Weitere aufgenommen (beim zweiten Auswahlverfahren gab es bereits 86 Bewerberinnen).

Aus der ersten Generation, die in Homoine gefördert wurde, haben nun zwei Stipendiatinnen ihren Sekundarabschluss absolviert. Die zweite Generation besucht derzeit die Sekundarschule in Chicuque, in der nähe von Maxixe.

 

Leiva_Eurico_Nhavene
Name: Leiva Eurico Nhavene
Geburtstag: 01. September 1995
Wohnort: Morrumbene
Sekundarschule: Homoine
Abitur: 2014

Leiva hat 6 Geschwister. Ihr Vater Erico Nhavene starb 2008, ihre Mutter Luisa Lopez Gonsalves arbeitet auf dem Feld (subsistenzielle Landwirtschaft). Nach der Schule würde Leiva gerne Ärztin werden.


 

 

Esmeralda_Carlos
Name: Esmeralda Carlos
Geburtstag: 03.09.1995
Wohnort: Homoine
Sekundarschule: Homoine
Abitur: 2014
SISI seit: 2009

Esmeralda hat 9 Geschwister und lebt bei ihrem Bruder. Ihre Mutter arbeitet auf dem Feld (subsistenzielle Landwirtschaft). Ihr Vater lebt nicht mehr.

“Nach der Schule möchte ich gerne Polizistin werden.”


 

 

Anquiba_Tania_Marcelino
Name: Anquiba Tania Marcelino
Geburtstag: 03.07.1998
Wohnort: Nhambiwa
Sekundarschule: Chicuque
Abitur: voraussichtlich 2016
SISI seit: 2011

Anquiba lebt mit ihrer Mutter, ihrem Bruder und fünf weiteren Mitgliedern ihrer Familie in einem Zimmer. Ihre Mutter Judite Sonia arbeitet als Haushaltshilfe, ihr Vater Marcelino Mabote starb kurz nach ihrer Geburt.

Nach der Schule würde sie gerne Krankenschwester werde.


 

 

Argentina_Carlos_Guila
Name: Argentina Carlos Guila
Geburtstag: 24.11.1998
Wohnort: Nhambiwa
Sekundarschule: Chicuque
Abitur: voraussichtlich 2016
SISI seit: 2011

Argentinas Mutter Raquelina Alfiado ist Hausfrau, ihr Vater Carlos Guila arbeitet als Fischer. Sie hat fünf Brüder.

Nach ihrem Abschluss möchte sie Polizistin werden.


 

 

Assa_da_Gloria
Name: Assa da Glória
Geburtstag: 02.02.1998
Wohnort: Chicuque
Sekundarschule: Chicuque
Abitur: voraussichtlich 2016
SISI seit: 2011

Assa lebt seit zwei Jahren bei ihrer Tante. Ihre Mutter Alzira Alberto Laita ist ohne Arbeit und kann sich aufgrund ihrer extremen Armut bei insgesamt sechs Kindern nicht um Assa kümmern. Ihr Vater Americo Julai ist bereits verstorben.

Nach dem Schulabschluss möchte Assa Musik studieren und eine berühmte Sängerin werden.


 

 

Bendita_da_Graca_Paulo-
Name: Bendita da Graca Paulo Francisco
Geburtstag: 23.09.1998
Wohnort: Chicuque
Sekundarschule: Chicuque
Abitur: voraussichtlich 2016
SISI seit: 2011

Bendita lebt mit ihren Eltern, sieben Geschwistern und zwei weiteren Familienmitgliedern in einem kleinen Haus mit einem gemeinsamen Schlafzimmer.

Nach der Sekundarschule möchte Bendita Journalismus studieren


 

 

Eldemenia_Emidio_Sebastiao
Name: Eldmenia Emidio Sebestiao
Geburtstag: 26.02.1998
Wohnort: Bato
Sekundarschule: Chicuque
Abitur: voraussichtlich 2016
SISI seit: 2011

Eldmenias Mutter Joalina Lourenco arbeitet als Haushaltshilfe. Ihr Vater Emidio Sebestiao ist bereits verstorben. Sie lebt mit ihrer Mutter und sechs Geschwistern in einem kleinen Haus mit einem Zimmer. Jeden Morgen läuft sie zweieinhalb Stunden zur Schule.

Nach der Sekundarstufe möchte Eldmenia Lehrerin werden.


 

 

Joice_da_Dadiva_Gabriel
Name: Joice da Dadiva Gabriel
Geburtstag: 09.10.1998
Wohnort: Rumbana
Sekundarschule: Chicuque
Abitur: voraussichtlich 2016
SISI seit: 2011

Joices Mutter Victoria Filimone Matambica arbeitet als Putzfrau im Krankenhaus, ihr Vater Gabriel Rafael ist vor Jahren erkrankt. Sie lebt mit ihrer Mutter und ihren fünf Geschwistern in einem kleinen Haus. Zu ihrem Vater hat sie seit der Scheidung ihrer Eltern wenig Kontakt.

Nach der Schule will Joice Buchhalterin werden.


 

 

Felinha
Name: Felinha
Geburtstag:
Wohnort: Chicuque
Sekundarschule: Chicuque
Abitur: voraussichtlich 2016
SISI seit: 2011